Therapieangebot

Mit den folgenden Links können Sie direkt zu den gewünschten Therapieinformationen navigieren:

  • >>  Physiotherapie/ Krankengymnastik
  • >>  Osteopathie
  • >>  Manuelle Therapie nach Maitland®
  • >>  Manuelle Therapie nach McKenzie®
  • >>  Physiotherapie nach Bobath®
  • >>  Manuelle Lymphdrainage (MLD)
  • >>  Kraniomandibuläre und Kraniofaziale Dysfunktionen
  • >>  Fango/ Heißluftbehandlung
  • >>  Kinesiotaping
  • >>  Gerätegestützte Krankengymnastik
  • Physiotherapie/ Krankengymnastik

    Die Physiotherapie ist eine spezielle Bewegungstherapie mit dem Ziel, dem Patienten zu ermöglichen, seine Bewegungen wieder schmerzfrei ausführen zu können.
    Die Krankengymnastik (KG), auch Medizinische Trainings Therapie (MTT) genannt, ist das gezielte Trainieren mit Geräten unter fachkundiger Begleitung. Sie richtet sich vor allem an Menschen mit körperlichen Beschwerden oder einfach auch an Menschen, die eine intensivere Begleitung während des Trainings brauchen oder wünschen. Das Programm kann folgende Schwerpunkte haben:

    Osteopathie

    ... ist eine manuelle Form der Medizin und dient dem Erkennen und Behandeln von Funktionsstörungen im Körper. Die Osteopathie geht davon aus, dass alle körperlichen Gewebe eine Einheit bilden. Wird diese Einheit gestört, äußert sich dies häufig durch Schmerzen, wobei die schmerzhafte Stelle nicht zwingend Schmerzursache sein muss. Gegenüber den klassischen Behandlungsmethoden sucht der Osteopath daher immer nach der Ursache der Störung und behandelt nicht, wie oft üblich, nur die Symptome.

    [--- für ausführliche Informationen zu diesem Thema nutzen Sie - diesen Link -]

    Manuelle Therapie nach Maitland®

    ... ist eine spezielle Form der Physiotherapie. Diese Therapieform befasst sich vor allem mit dem gezielten Untersuchen und Behandeln von Schmerzen und Problemen im Gelenk-, Muskel- und Nervensystem. Die Besonderheit dieses Konzeptes liegt in der Verknüpfung von absolut individueller und angepasster Befundung und Behandlung des Patienten mit eigenen klinischen Erfahrungen und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

    [--- für ausführliche Informationen zu diesem Thema nutzen Sie - diesen Link -]

    Manuelle Therapie nach McKenzie®

    Das McKenzie Konzept ist eine prophylaktische Behandlungsmethode, um ständig wiederkehrende Schmerzen oder chronische Beschwerden, vorallem in der Wirbelsäule, zu vermeiden.

    [--- für ausführliche Informationen zu diesem Thema nutzen Sie - diesen Link -]

    Physiotherapie nach Bobath®

    Mit diesem Konzept können Kinder behandelt werden, deren Leben durch Entwicklungs- oder Bewegungsstörungen eingeschränkt ist. In modifizierter Form kann dieses Konzept auch in der Erwachsenentherapie eingesetzt werden.

    [--- für ausführliche Informationen zu diesem Thema nutzen Sie - diesen Link -]

    Manuelle Lymphdrainage (MLD)

    Begründer der Manuellen Lymphdrainage war Dr. Emil Vodder, der in den Dreißiger Jahren eine entstauende Wirkung als Folge dieser Behandlung beobachtete.Mit rhythmischen, pumpenden, kreisenden und flachen Griffen werden Stauungen im Gewebe sanft abdrainiert und somit Schwellungen reduziert. Die Lymphdrainage wird angewendet bei Patienten mit primären Lymphödemen oder sekundären posttraumatsichen, postoperativen, postradiogenen, postinfektiösen und postentzündlichen Lymphödemen. Krankheitsbilder, die mit der MLD unterstützend behandelt werden können, sind beispielsweise:

    Um die entstauende Wirkung noch zu unterstützen können Kompressionsverbände bzw. -strümpfe sowie ein spezielles Lymphtape angelegt werden. Die Behandlungszeit variiert je nach Indikation zwischen 30 und 60 Minuten.

    Kraniomandibuläre und Kraniofaziale Dysfunktionen

    Funktionelle Erkrankungen im Zahn-, Kiefer- oder Gesichtsbereich werden unter dem Begriff kraniomandibuläre und kraniofaziale Dysfunktionen zusammengefaßt. Die Folgen dieser Funktionsstörungen erfahren Patienten meist in Form von vielfältigen Schmerzen in Kopf-, Nacken- oder Gesichtbereich.
    Häufig kommen Patienten auf eigenen Wunsch oder auch aufgrund einer Überweisung durch ihren Zahnarzt zu uns, da die Schmerzen auch nach zahlreichen unterschiedlichen Behandlungsversuchen nicht eliminiert werden konnten. Aufgrund der erforderlichen fachübergreifenden Maßnahmen ist eine gemeinsame Behandlung durch Ihren Zahnarzt und uns als Therapeuten anzuraten.

    [--- für ausführliche Informationen zu diesem Thema nutzen Sie - diesen Link -]

    Fango/ Heißluftbehandlung

    Diese beiden Anwendungen werden unter dem Oberbegriff Wärmetherapie zusammengefaßt. Durch die Zuführung äußerlicher Wärme, wird die Durchblutung in dem zu behandelnden Gewebe erhöht und führt so zu einer ersten Lockerung der Muskulatur, wobei auch die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden.

    Kinesiotaping

    ... ist eine spezielle Art von Sporttaping mit dem die Lymphbahnen, u.a. zuständig für den Abfluss von Abfallstoffen, stimuliert werden. Zielgruppen sind bspw. Patienten mit akuten Schmerzsyndromen und mit Schmerzen am Bewegungsapparat, insbesondere nach Sportverletzung sowie Patienten mit Lymphödemen.



    Gerätegestützte Krankengymnastik

    Anders als im Fitnessstudio absolvieren die Patienten bei dieser Trainingsmethode spezielle Übungen, die die individuellen Beschwerden berücksichtigen. Ziel des Trainings, das mit Hanteln und speziellen Geräten ausgeführt wird, ist die Muskelkraft und -stabilität für die alltäglichen Aktivitäten zu steigern bzw. wieder herzustellen. Wichtig ist hierbei vor allem die Balance zwischen Qualität und Quanitität der Übungen einzuhalten. Um eine erfolgreiche Behandlung gewährleisten zu können, verfügt ihr Therapeut daher über umfassende Kenntnisse der Pathologie und Anatomie des menschlichen Körpers sowie der Physiologie des Krafttrainings.

    Hinweise zur Coronakrise finden Sie unter Patienteninfos

    | © 2020 by Henk Hollanders |